Navigation

13.06.2016 - Produktneuheiten Die besondere Bio-Qualität für Ihr Baby

Seit mehr als 20 Jahren gibt es Babykost von Alnatura. Von Anfang an in Bio-Qualität und, wann immer möglich, mit Zutaten aus biodynamischem Landbau (Demeter) – der konsequentesten Form des Bio-Anbaus.

kinder-babyernaerung..jpg

Die hohen Alnatura Qualitätsansprüche sind seitdem unverändert, das Babysortiment kontinuierlich gewachsen: vom Gemüsegläschen über den Getreidevollkornbrei bis hin zu den Obstgläschen mit hundert Prozent Frucht, knusprigem Zwieback und aromatisch-milden Teesorten.

Für eine natürliche Ernährung im ersten Lebensjahr
In den ersten Lebensmonaten ist Muttermilch unbestritten das Beste für den kleinen neuen Erdenbürger. Doch spätestens nach dem sechsten Lebensmonat (mitunter auch schon nach dem vierten) reichen die Nährstoffe dieser Milch nicht mehr aus, um den Säugling gut zu versorgen – Zeit, Beikost einzuführen.

Gemüse macht den Anfang
Zunächst ist weniger mehr: Der erste Brei sollte nur aus einer Gemüsezutat bestehen, so wie im Alnatura Gläschen Karotte pur. Hier wird ausschliesslich die Rodelika-Möhre verwendet, eine samenfeste Sorte, die aus biodynamischer Züchtung stammt. Nach einigen Tagen dürfen – Schritt für Schritt – weitere Gemüsesorten oder stärkehaltige Zutaten wie die Kartoffel dazukommen. Man sagt: Vielfalt fördert die Geschmacksausbildung. Im Alnatura Sortiment findet man daher auch Gläschen mit „alten“ Gemüsesorten wie die Steckrübe oder Gelbe Bete. Eines gilt für das gesamte Glaskost-Sortiment: Salzzugaben sind tabu. Durch den Verzicht auf Salz bleibt der unverfälschte Gemüsegeschmack erhalten und der kindliche Organismus wird nicht überlastet. Ausserdem enthalten die Zutaten von Natur aus eine geringe Menge Salz.

Milch und Getreide kommen hinzu
Ist die Gemüsemahlzeit erfolgreich eingeführt, wird es Zeit für die nächste Beikost-Etappe: den Getreide-Milchbrei. Dieser wird optimalerweise mit frischer Vollmilch zubereitet. Der zweite Bestandteil der Mahlzeit ist Getreide. Hier gilt: Ganz egal, ob Dinkel, Hafer oder Hirse – Vollkornprodukte liefern noch viele der wertvollen Inhaltsstoffe des unverarbeiteten Getreides. Daher steckt in den Alnatura Getreidebreien das volle Korn. Zucker braucht der feine, von Natur aus leicht süsse Brei nicht. Und: Für alle, die es eilig haben, gibt es von Alnatura Milch-Getreidebreie, die lediglich mit Wasser zubereitet werden.

Obst ergänzt den Speiseplan
Nach einem weiteren Monat wird der Speiseplan um Apfel, Birne und Co. erweitert. Die Basis dieser Mahlzeit ist ein milchfreier Getreidevollkornbrei, der mit püriertem Obst oder einem halben Alnatura Obstgläschen verfeinert wird – eine vollwertige Mahlzeit, die keine Zuckerzugabe benötigt. Daher bestehen alle Alnatura Obstgläschen aus hundert Prozent Frucht. Die Alternative für Eilige: die bereits verzehrfertigen Alnatura Obst-Getreidegläschen, natürlich ebenfalls ohne Zuckerzusatz – schliesslich liefern die Zutaten auf natürliche Weise milde Süsse.

Es wird stückiger und mehr
Etwa ab dem achten Lebensmonat ändert sich nicht nur die Konsistenz der Mahlzeiten, sondern auch die Portionmenge: Die Mittagsmenüs beispielsweise sind nicht mehr fein püriert, sondern stückig; die Gläschengrösse darf durchaus 220 Gramm oder 250 Gramm betragen. Und um den ersten Geburtstag herum hat das Baby meist schon so viele Zähnchen, dass es auch feste Nahrung kauen und langsam an die Familienkost herangeführt werden kann.

 

Die Alnatura Qualitätskriterien für das Babysortiment

Alle landwirtschaftlichen Zutaten stammen zu 100 % aus Bio-Anbau
Wann immer möglich kommen die Zutaten aus biodynamischem Landbau (Demeter)
Den Babygläschen wird kein Salz zugesetzt*
100 % Frucht für alle Obstgläschen, die Süsse stammt nur aus Fruchtzutaten*
Einfache Rezepturen mit wenigen unterschiedlichen Zutaten – für eine stufenweise Einführung neuer Lebensmittel
Geschmacksausbildung beim Kind durch grosse Produktvielfalt
Rezepturentwicklung mit unabhängigen Experten

* Zutaten enthalten von Natur aus Salz und Zucker

 

 

alnatura-kindernahrungsmittel-630x300-.jpg

Die konsequenteste Bio-Qualität: Demeter
Der biodynamische Landbau (Demeter) ist die konsequenteste und ursprünglichste Form der ökologischen Landbewirtschaftung. Den Grundstein legte Rudolf Steiner, der Begründer der Anthroposophie. Jeder Hof wird als lebendiger und individueller Organismus betrachtet, zu dem Tiere (vor allem das Rind) obligatorisch dazugehören. Einzigartig sind die biodynamischen Präparate, welche die Landwirte aus Natursubstanzen herstellen und die für einen lebendigen Boden und ein harmonisches Pflanzenwachstum sorgen. Sie werden in kleinsten Mengen angewandt und daher auch mit Homöopathie für Boden und Pflanzen verglichen. Rund 75 Prozent der Alnatura Babynahrung tragen das Alnatura Demeter-Siegel.

 

Alnatura Mini-Reiswaffeln Birne-Waldbeere 35 g
Alnatura Riegel Traube-Himbeere 25 g
Alnatura Gläschen Apfel mit Mango 190 g
Alnatura Gläschen Früchteallerlei 190 g
Alnatura Gläschen Kürbis pur 125 g