Navigation

13.03.2016 - Produktneuheiten Das Henne & Hahn Projekt

Es ist bekannt und lässt sich zum Glück nicht beeinflussen. Aus einem Ei schlüpft mal ein männliches, mal ein weibliches Küken.

henne-hahn.jpg
logo-henne-hahn..jpg

Die Zuchtbemühungen der letzten Jahrzehnte hatten zum Ziel, dass ein Huhn mit so wenig Futter wie möglich auskommt und dabei gleichzeitig möglichst viele Eier gibt bzw. möglichst viel Fleisch ansetzt.

Sehr viele Eier und sehr viel Fleisch gleichzeitig vom selben Huhn zu erhalten ist genetisch nicht möglich, weshalb man heute zwei Hühnerlinien hat. Einerseits sind dies die Legehennen für Eier, andererseits die Masthühner für Fleisch. Da nur die weiblichen Tiere Eier legen und die männlichen Tiere der eierlegenden Hühnerlinie zu wenig Fleisch ansetzen, um wirtschaftlich zu sein, hat man bisher die männlichen Küken der Legelinien direkt nach dem Schlupf getötet.

Der Bio-Eierproduzent Hosberg sorgt nun seit Anfang dieses Jahres dafür, dass die männlichen Küken unter dem Label „henne & hahn“ nach dem Schlupf nicht getötet werden. Die Jungtiere werden unter artgerechten Bedingungen grossgezogen. Sie geniessen dabei hochwertiges Bio-Futter und haben regelmässigen Zugang zur Wiese und zum Sandbad. Das Fleisch dieser Tiere wird zu verschiedenen Produkten weiterverarbeitet und verkauft.

Eier aus dem Henne & Hahn-Projekt finden Sie ab sofort in Ihrem Alnatura Bio Super Markt. Sie erkennen sie am Label oben links.