Navigation

19.10.2018 - Produktneuheiten Bio-Vorurteil: Bio kann die Welt nicht ernähren.

Fragen Sie sich auch manchmal, was Sie antworten, wenn es heisst, Bio könne die Welt nicht ernähren?

Alnatura - Bio-Vorurteile

Etwa ein Neuntel der Erdbevölkerung hungert. Die Menschen im wohlhabenden Norden und Westen der Erde verschwenden Lebensmittel. Viele Menschen hier essen zu viel. Wir verfüttern einen grossen Anteil der Weltge­treideernte oder verfeuern ihn zur Energiegewinnung. Schliesslich werfen wir rund ein Drittel unserer Lebens­mittel weg, weil wir keine sparsame Haushaltsführung mehr pflegen. In den ärmeren Ländern des Globalen Südens verdirbt ein Drittel der geernteten Lebensmittel, weil die Technik von Transport und Lager nicht gut genug ist. All das sind lösbare Probleme. Wir haben enorme Reserven an Lebensmitteln. Wir erzeugen sie schon, aber nutzen sie nicht zur Ernährung der Menschen. Wir könnten weit mehr Menschen ernähren. Dafür brauchen wir keine Gentechnik und auch nicht mehr chemische Dünger oder Pflanzenschutzmittel, die sich die armen Bauern des Globalen Südens ohnehin nicht leisten können. Wir brauchen eine vielfältige Landwirtschaft, die Fruchtfolgen beachtet, organische Rückstände als Dünger nutzt, mehr Pflanzliches und etwas weniger Tierisches erzeugt. Das kann Bio. Dann würde es für alle reichen.