Navigation

Elisenlebkuchen

Elisenlebkuchen

Zutaten für ca. 34 Stück

 

125 g

Mandeln 

125 g

Haselnusskerne

50 g

Orangeat

50 g

Zitronat

2 EL 

Lebkuchengewürz

Eier

250 g

 Vollrohrzucker

1 Prise 

Meersalz

1 EL

Rum

50 g

 Mandeln blanchiert

100 g

Feine-Bitter-Schokolade

1 TL

Butter

3 EL

Zitronensaft

150 g 

Puderzucker

Zubereitung

  1. Mandeln und Haselnüsse im Blitzhacker fein mahlen. Orangeat
    und Zitronat zugeben und nochmals fein hacken. Lebkuchengewürz
    unterrühren.
  2. Eier in eine Metallschüssel aufschlagen und
    mit Zucker, Salz und Rum mischen. Schüssel auf einen Topf mit
    köchelndem Wasser stellen, der Schüsselboden darf das Wasser nicht berühren. Ei-Zucker-Masse mit einem Schwingbesen 4 Min. cremig schlagen. Nussmischung unterheben und 15 Min. abkühlen
    lassen.
  3. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Mit dem Teelöffel walnussgrosse Stücke aus der Masse abstechen, mit
    angefeuchteten Händen zu Kugeln formen. Diese kuppelförmig
    auf das Backpapier drücken und 4–5 Std. ruhen lassen, damit die
    Oberfläche antrocknet.
  4. Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen, beide Bleche gleichzeitig 15 Min. backen und auskühlen lassen.
  5. Blanchierte Mandeln längs halbieren. Schokolade hacken und
    mit der Butter langsam über dem Wasserbad schmelzen. Die Hälfte der Lebkuchen mit der Oberseite in Schokolade tauchen und abtropfen lassen. Aus Zitronensaft und Puderzucker eine Glasur
    anrühren und die übrigen Lebkuchen genauso mit Zuckerguss
    überziehen. Solange beide Glasuren noch feucht sind, Gebäck
    mit Mandelhälften verzieren und trocknen lassen.

Tipp: Statt des Rums kann auch roter Traubensaft oder Apfelsaft verwendet werden.

Zubereitungszeit: 30 Min. + 5 Std. 15 Min. Ruhezeit + 15 Min. Backzeit

Quelle: Alnatura

Fotos: Frank Weinert

Die Lieblinge unserer Kunden