Navigation

Marokkanischer Linseneintopf

Zutaten für 4 bis 6 Portionen

 

3 EL

Olivenöl

1 TL

Kreuzkümmel

1 EL

Ras el Hanout

1 EL

Paprika, geräuchert

1 TL

Paprika, süss

1 TL

Harissa (Chilipaste)

1

Zimtstängel

2

Knoblauchzehen, fein gehackt

2

Zwiebeln, gewürfelt

1

Karotte, gewürfelt

4

mittlere (festkochende) Kartoffeln, gewürfelt

2 EL

Tomatenmark

1 Gl

Passata di Pomodori

250g

braune Linsen, alternativ rote Linsen

2–3 L

Wasser

1 Wf.

Gemüsebrühe

1 D

Kichererbsen, abgetropft

½

Zitrone, Saft & Abrieb

1 Bd.

Koriander, fein gehackt

1 Bd.

glatte Petersilie, fein gehackt

Griechischer Joghurt oder Kokosjoghurt zum Garnieren

 

     Optional

1

frischer Kurkuma (2–3 cm), gerieben

1 TL

Kurkumapulver, alternativ

 

Zubereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 60 Minuten

Zubereitung

  1. Olivenöl in einem grossen Topf erhitzen. Zwiebeln und Karotten darin gut andünsten, bis sie bräunlich und caramellisiert sind.

  2. Knoblauch, Gewürze und Kurkuma dazu geben, mit anbraten. Tomatenmark dazu geben und etwas mit andünsten. Mit Wasser und Tomatensugo ablöschen.

  3. Linsen und Stängel der Kräuter dazu geben und für 20 Minuten köcheln. Gemüsebrühe dazu geben.

  4. Nach 20 Minuten die Kartoffeln und die Kichererbsen dazu geben. Weitere 20 Minuten köcheln lassen.

  5. Mit Harissa verfeinern und allenfalls Salz abschmecken. Zitronensaft und -abrieb kurz vor Schluss dazu geben.

  6. Mit frischen Kräutern - fein gehackt - garnieren: entweder nur mit Petersilie oder mit Petersilie und Koriander gemischt. Dazu ein Klecks Yoghurt.


Unser Tipp:

Ein Fladenbrot, brauner (Vollkorn-)reis oder auch Couscous. Mir schmeckt die nährende Suppe aber auch ohne Beilgen. Sie ist an sich schon sehr herzhaft! En Guete!

 

Quelle: fork and flower
Foto: fork and flower

Content Creator Menü Special

Passende Produkte

Rezepte die dich interessieren könnten