Navigation

Vegane Tofu-Bolognese

Vegane Tofu-Bolognese

für 4 Portionen

 

200 g

Tofu Natur*

1

Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1

grosses Rüebli (ca. 120 g)

½

kleine Sellerieknolle (ca. 120 g) 

Tomaten
4 EL Olivenöl*
2 EL Tomatenmark*
3 EL Sojasauce Shoyu*
150 ml Merlot
690 g Passata*
1 TL Meersalz
1 Zweig Rosmarin

½ TL

Schwarzer Pfeffer gemahlen*

 

 

Zubereitung

  1. Tofu abtropfen lassen und mit einem Küchenpapier leicht die Feuchtigkeit herausdrücken. In einen tiefen Teller geben und mit einer Gabel krümelig zerdrücken. Zwiebel schälen und fein würfeln, Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Rüebli und Sellerie schälen, putzen und sehr fein würfeln. Tomaten waschen, Stielansatz entfernen und in ½ cm grosse Würfel schneiden. 
  2. 3 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den zerbröselten Tofu darin 8 Min. unter gelegentlichem Wenden anbraten. Dann 1 weiteren EL Öl zugeben, Zwiebel, Knoblauch, Rüebli und Sellerie darin für weitere 2 Min. mitbraten. Tomatenmark hinzufügen und nochmals 2 Min. unter Rühren weiterbraten. 
  3. Mit der Sojasauce ablöschen, einkochen lassen, dann portionsweise den Rotwein zugeben und unter Rühren einkochen lassen. Zum Schluss Tomaten, Passata, Salz und Rosmarinzweig zugeben und 30 Min. auf kleinster Stufe offen köcheln lassen. 
  4. Inzwischen Pasta nach Packungsanweisung zubereiten. Die Sauce mit Pfeffer abschmecken und den Rosmarinzweig herausnehmen. Tofu-Bolognese zusammen mit der Pasta servieren.
     

Tipps: Für einen veganen Parmesanersatz gerösteten Sesam und geröstete Erdnüsse mit Salz im Blitzhacker zerkleinern.

Zubereitungszeit: 15 Min. + 50 Min. Kochzeit

*erhältlich in Alnatura Bio-Qualität

Quelle: Alnatura

Foto: Frank Weinert

Die Lieblinge unserer Kunden