Navigation

Winterlicher Kalter Hund

Winterlicher Kalter Hund

Zutaten für 1 Kastenform à 20 cm Länge (Stück)

 

250g Kuvertüre Zartbitter
125g Kokosöl
40g Puderzucker
50g Kakao schwach entölt
300g Dinkel Mandel Spekulatius

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Kühlzeit: 3-4 Stunden

Zubereitung

  1. Kastenform mit Backpapier auslegen.
     
  2. Schokolade klein hacken, zusammen mit Kokosöl in eine Metallschüsselgeben und über einem heissen Wasserbad schmelzen lassen. Puderzucker und Kakao nach und nach dazu sieben und alles mit dem Schneebesen zu einer cremigen Masse verrühren. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.
     
  3. Eine dünne Schicht Schokocreme in die vorbereitete Form geben und gleichmässig auf dem Boden verstreichen. Eine Schicht Spekulatiuskekse quer auslegen und mit etwas Schokocreme übergiessen, bis sie vollständig bedeckt sind. Diesen Vorgang wiederholen, bis alle Kekse aufgebraucht sind, dabei mit der Schokocreme abschliessen.
     
  4. Den Kuchen abgedeckt für 3–4 Std. in den Kühlschrank stellen. Vorsichtig aus der Form heben, mit einem scharfen, in heisses Wasser getauchten Messer in Stücke oder Scheiben schneiden und servieren.
     

Unser Tipp:

Als kalter Hund, kalte Schnauze oder Lukullus ist der Gebäck-Klassiker bekannt. Ursprünglich mit Butterkeksen hergestellt, kommt er hier in einer weihnachtlich-würzigen Version daher.

Quelle: Alnatura Deutschland

Foto: Frank Weinert

Die Lieblinge unserer Kunden